Skip to content

Nun ist auch noch H&M merkbefreit

Bra dag.

Es begann vor einigen Tagen mit "Deine Kontodaten wurden aktualisiert"-Bestätigungsmails an irina.schlee, nicolemuenstermann-schliesser, wydrabjorn, HOUDA7979, JANASCHMIDT.1308 und 1111 [at] invalid.de. Bis "1111" dachte ich noch an Irrtümer, allerdings blieb es ab da nicht nur bei Konto-Bestätigungsmails, sondern H&M exponierte auch noch Kontakt- und Bestelldaten: "1111" ist eine Anita Elke Noatnick aus PLZ 88271 und hat eine "0729936005008 Bluse mit Bindebändern" in Größe 46 bestellt; zum inzwischen weiter eingetroffenem SABINEM02 gibt es immerhin auch noch Adressdaten: Die Sabine Müller aus 36088.

Allein schon im Interesse der Kunden, deren personenbezogenen Daten H&M frischfrommfröhlichfrei unbeteiligten Dritten zugänglich macht, war nun endlich eine Mail an H&M angesagt. Die "noreply"-Absenderadresse der Mails funktionierte wie schon fast erwartet, gar nicht, die Adresse aus dem Impressum (kundenservice.de@hm.com) sowie aus H&Ms Datenschutz(SIC!)-Seite (dataprotection.de@hm.com) glänzt aber auch mit Ignoranz.

Und die Chose geht ungebremst weiter: Nun haben auch liloundmax, tina.raninger, alessiaspeciale und janine.noss [at] invalid.de Post von H&M.

10.2.: Nächste "bespammte"(?) Adresse: hasret__yilmaz
11.2.: Nächste "bespammte"(?) Adressen: sstankowitz, heinemann.janne