Skip to content

Liebe Central-Krankenversicherung

Nein, ich heiße weder "Blümchen", noch "Diddeldaddel" oder "Bestertester".
Und nein: Eine Mailadresse, die mit "test@" beginnt, ist nicht automatisch für jeden, der testen will, freigegeben!

Nachtrag vom 16.01.: Nun hieße ich vorgeblich "Suppen" und hätte online eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen. Sind das wirklich noch "nur" Tests, oder verkappter Spam?

Nachtrag vom 29.01.: Derweil habe ich von denen eine Antwort hier:

Ihre E-Mail-Adresse haben wir irrtümlich zu Testzwecken genutzt. Wir haben im Vorfeld leider versäumt zu prüfen, ob die von uns frei gewählte E-Mail-Adresse tatsächlich vergeben ist.
Frei gewählt? Irrtümlich genutzt?

Man stelle sich nur mal vor, diese Versicherung würde auch Versicherungs- oder Kontonummern genauso "frei wählen" und "irrtümlich nutzen"! Wollte man da wirklich versichert sein?

Wir kaufen Dein Auto

Nach Wochen an Ruhe spammt dieser Verein nun wieder weiter. Jetzt sei es ein "Volvo V 50 1.6 Diesel D Drive", den ich vorgeblich bewertet haben wollte. Diesmal in Braunschweig. Was zum Henker bezweckt dieser - mit Verlaub - Sauhaufen: Interesse am Verkaufsportal wecken? Bei anderen mag das vielleicht funktionieren. Bei mir löst das aber nur ein "Sollte ich wirklich mal ein Auto verkaufen wollen, dann zuletzt bei 'Wirkaufendeinauto'"-Kotzen aus.

Das Universitätsklinikum Düsseldorf …

… respektive eine Frau Martina Abel-Lorse, Ihres Zeichens wohl Tippse des Herrn Univ.-Prof. Dr. med. R. Krauspe hört auch keine Schüsse mehr. Immer wieder schneien von der an meine Mailadresse nofunction(ät)invalid.de Rundschreiben an Myriaden von Ärzten rein. Immer wieder bitte ich darum, diese meine Mailadresse aus dem Verteiler zu nehmen. Immer wieder … To be continued.

Von Datenschutz scheint diese Dame darüber hinaus auch nicht viel zu halten: Statt Namen und Mailadressen ins Bcc zu nehmen, tummeln sich alle im To-Header herum. Dabei sind zum Beispiel ein Ra*n*r Bie*er*ann an der medizinischen Universität Innsbruck, die Praxis des Dr. med. U*ri*h V*gel in Karsfeld oder eine Tam*ra Se*dl vom Franziskus Hospital Bielefeld.

Manchmal macht eine solche Juxdomain auch Sinn


Ausnahmsweise hatte ich mal was bei amazon.com bestellt, weil nur dort verfügbar: Teyla Emmagan - äh: Rachel Luttrell - vertreibt wohl ihre CD in Eigenregie ausschließlich über amazon.com und ich wollte einfach mal mehr von ihr hören als nur "Beyond the Night" bei der Kreiszeremonie. Aber das eher am Rande.

Da kommt doch heute von DPD eine Mail an amazon-seller[at]invalid.de, eine Sendung läge abholbereit im Pickup-Shop. Diese Mailadresse gibt es aber eigentlich™ gar nicht. Da scheint amazon.com (DPD?) wohl eine ausgewürfelt zu haben #-). Fein, daß es Catchall auf invalid.de gibt: Es war die auf amazon.com bestellte CD …

Nike ist inzwischen über Jahre(!) merkbefreit

Schon seit etlicher Zeit spammt mich Nike an die Mailadresse caroline.erler@invalid.de an. Bitten, dies zu unterlassen, fruchteten nicht. Testweises Deaktivieren dieser Mailadresse brachte als einzigen Erfolg, daß der Spam nach monatelanger Deaktivierung dieser Adresse und wieder Aktivierung genauso wieder begann, wie er zuvor eigentlich "abgewürgt" geworden sein sollte.

Hat Nike das eigentlich nötig: Spammen auf Teufel komm raus?

Mediamarkt ist wieder da

Nachdem ich neulich anonymousmm[AT]invalid.de "erdete", muss denen wohl was aufgefallen sein. Aber wohl das Falsche. Statt Mails an die Domain invalid.de endlich zu unterlassen, kommen nun welche an invalid@invalid.de.

Nachtrag vom 4.8.2017:

Diese censored sprechen mich imer mit "Lieber Herr Contact_DE" an. Eine gehässige Fremdanmeldung eines unliebsamen Dritten diesmal an den Mediamarkt-Clubnewsletter (kontakt@mediamarkt.club) sollte damit ausgeschlossen sein. Eher hat da irgendein "IT Experte" etwas gebastelt, was Mailkopien an @invalid.de-Adressen rausrotzt.

Nachtrag vom 24.08.2017:

Nachdem mich Mediamarkt zwischenzeitlich bat, denen mal Kopien der besagten Mails zukommen zu lassen (was ich mindestens schon einmal tat), geht trotzdem die Chose ungebremst weiter. Aktuell:

Lieber Herr Contact_DE,

KD gebeten, sich online mit der Eingabe der Clubnummer anzumelden, damit die bereits getätigten Käufe auf das Club-Konto übertragen werden können; KD kann sich bis Erhalt des Willkommensbriefs seine vorl. Karte online ausdrucken und im Markt vorzeigen;

Da läuft wohl in der Tat offensichtlich eine "Customer Care"-Lösung Amok. Die Header lassen vermuten, daß es vielleicht aus der "Oracle Service Cloud" kommt.

HP Multifunktionsgerät

Da hat wohl jemand seinen HP Color LaserJet flow MFP M880 so konfiguriert, daß der Statusmeldungen an invalid@invalid.de sendet, konkret ein Fax an 1&1 zwecks Rufnummernmitnahme bei Providerwechsel. Oder mag das bei HP etwa sogar die Defaulteinstellung sein? Na, dann dürfte fortan mehr kommen …

Lieferando - woher weiß ich wohl, …

… daß gestern Abend die Pizza Amore Mörscher Straße

1x [Indisch - Hühnerfleisch] Chicken Korma € 9,00
1x [Gefüllte Pizzabrötchen] Gefüllte Pizzabrötchen Feta € 7,00
1x [Chinesisch - Hühnerfleisch] Hühnerfleisch Süß-Sauer, mit Reis € 8,50

an

Stefanie Welz
kirchgasse 5
67259 kleinniedesheim

geliefert hat? Nun, weil entweder die liebe Stefanie oder Lieferando die Bestätigung an invalid@invalid.de hat schicken lassen. MAAAAHLZEIT!

Wir kaufen Dein Auto die Zweite


Jetzt ist es vorgeblich ein Audi, den ich zu verkaufen hätte. Allerdings nicht an eine @invalid.de-Adresse, sondern an eine weitere, die wohl auch im Netz geharvestet wurde. Mit der ich keineswegs ein Auto zum Kauf angeboten oder mich zu einem Newsletter angemeldet hätte. Klassischer Spam also: Weder echte Terminabsprache noch Newsletter. Weiß jemand, ob info@wirkaufendeinauto.de (bzw mail@info.wirkaufendeinauto.de) schon ne Krankenakte hat?

Was zum Henker bezweckt VHPetter?

Sendet eine Mail an invalid@invald.invalid, die freilich bounct. Kriegt aber ebenso freilich den Bounce nicht, sondern ich. Warum? Nun: VHPetter versendete diese Mail mit der Absenderadresse invalid[at]invalid.de. Da fragt man sich schon, warum: Unbeteiligte Dritte ärgern? Die aufkommende Hitze? …?

Nachtrag vom 25.06:
Offensichtlich läuft da ein Script Amok, welches täglich um 1:16 diese Mail an invalid@invald.invalid sendet. Was mag jenes bezwecken sollen? "Bounces auswerten" geht ja schonmal nicht …

Wir kaufen Dein Auto

Das Kraut, was die rauchen, will ich haben!

Schon vor Jahren hatte ich mal Spässle mit diesem Verein, als ich unter der Mailadresse invalid[at]invalid.de vorgeblich Verkaufsanzeigen diverser Autos aufgegeben haben sollte. Jenes Postfach hatte ich seitdem über Jahre hinweg deaktiviert; Mail dorhin dürfte regelmäßig unzustellbar gewesen sein. Kaum hatte ich es nun wieder eingerichtet, war ich wieder vorgeblicher Interessent:

Diesmal war's ein Honda Accord 2.0 VTEC Comfort, zuletzt irgendein Skoda.

Riecht nach Spam, nicht wahr? Spammer "schießen" nämlich auch blind weiter, auch wenn's bounced.

Nachtrag vom 28.05:
Jetzt habe ich vorgeblich neben dem Honda in Hamburg auch noch einen BMW 3er in Stuttgart zum Verkauf angeboten.

Mediamarkt ist doch nicht blöd. Oder?

Die Jungs sind der Meinung, die Mailadresse "anonymousmm AT invalid.de" existiere ja wohl nicht, also könne man sie für Testzwecke missbrauchen.

Nur sieht mir das so ganz und gar nicht nach Tests aus, weil dahin regelmäßig Rechnungen (Rechnungskopien?) an offensichtlich existente Mediamarktkunden geschickt werden. Soviel zum Thema "Datenschutz".

Nachtrag vom 23.5.17:

Die Mädels sind dort sowas von merkbefreit.

Selbst nach mehrfacher Bitte, doch den Versand von kundenrelevanten Nachrichten an anonymousmm@invalid.de einzustellen, kommt weder eine Antwort noch hörte der Zinnober auf. Nun dürfen sie Selbstgespräche führen: Alle Mail an anonymousmm@invalid.de wird postwendend an onlineshop@mediamarkt.de weitergeleitet. Oder wäre vielleicht kontakt@mediamarkt.de richtiger gewesen?